Startseite > RHCSA > Systeme zur Fehlerbehebung und Systemwartung in verschiedene Runlevels booten

Systeme zur Fehlerbehebung und Systemwartung in verschiedene Runlevels booten

2010/12/26

Um das System in einen anderen als den in /etc/inittab voreingestellen Runlevel zu booten ist bei Erscheinen des GRUB-Menüs beim Hochfahren eine beliebige Taste zu drücken. Im GRUB-Menü die Taste „a“ drücken, um Parameter an den Kernel anhängen zu können.  Wichtig ist dass ein Leerzeichen die einzelnen Parameter trennt, der gewünschte Runlevel ist also durch Anhängen eines Leerzeichens und des Runlevels zu wählen.

Im folgenden Beispiel würde das System in Runlevel 3 booten:

grub append> ro root=/dev/VolGroup00/LogVol00 rhgb quiet 3

1-5 bootet in den entsprechenden Runlevel unter Abarbeitung der jeweiligen Init-Skripte.
single arbeitet nur rc.sysinit ab
emergency Überspringt die Abarbeitung aller Init-Skripte.

Advertisements
Kategorien:RHCSA Schlagwörter: , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: