Startseite > RHCSA > Dateien mit tar, gzip und bzip2 archivieren und komprimieren

Dateien mit tar, gzip und bzip2 archivieren und komprimieren

2011/01/01

Archivieren und Komprimieren mittels tar

tar ist ein Archivierungsprogramm, das im einfachsten Fall mehrere Dateien zu einem Archiv zusammenfasst. gzip und bzip2 sind Komprimierungsprogramme, wobei bzip2 effizienter als gzip ist. Jedes dieser Programme lässt sich natürlich einzeln ausführen,  sobald man aber mehr als eine Datei komprimieren möchte sollte tar mit gzip oder bzip2 kombiniert werden.

tar -cvzf myarchive.tar.gz /etc
tar -cvjf myarchive.tar.bz2 /etc

Mit obigen Befehlen würde jeweils der Inhalt des Verzeichnisses /etc archiviert und komprimiert, einmal mit gzip und einmal mit bzip2. Erklärung der Optionen:

c Erstellen eines Archives.

v verbose, Es werden umfangreichere Rückmeldungen geliefert

z Komprimierung mittels gzip

j Komprimierung mittels bzip2

f Das Archiv wird als Datei myarchive.tar.gz erstellt

Hierbei sollte die Dateiendung beachtet werden. tar ist eines der wenigen Programme die eine bestimmte Dateiendung voraussetzt. Dateien die mittels gzip komprimiert wurden sollten auf .tar.gz oder .tgz enden, bzip2 komprimierte Dateien auf .tar.bz2.

Extrahieren von tar-Archiven

tar -xvzf myarchive.tar.gz
tar -xvjf myarchive.tar.gz

Im ersten Beispiel wird ein gzip (z) komprimiertes tar-Archiv im aktuellen Verzeichnis extrahiert (x). Der zweite Befehl unterscheidet sich nur durch die Verwendung der Option „j“ anstatt „z“ vom ersten, hierbei wird bzip2 zur Dekomprimierung angewandt.

Advertisements
Kategorien:RHCSA Schlagwörter: , , , ,
%d Bloggern gefällt das: