Startseite > RHCE > Erzeugung und Bereitstellung von Berichten zur Systemauslastung (Prozessor, Arbeitsspeicher, Datenträger und Netzwerk)

Erzeugung und Bereitstellung von Berichten zur Systemauslastung (Prozessor, Arbeitsspeicher, Datenträger und Netzwerk)

2012/01/27

Sehr hilfreich zum Anzeigen von aktuellen Informationen zu CPU-Auslastung, Datenträger-, Arbeitsspeicher- und Netzwerklast ist das Paket dstat. Dieses kann durch Aufruf von

yum install dstat

installiert werden. dstat bietet eine Live-Übersicht der oben genannten Parameter – was jedoch für eine längere Beobachtung des Systems eher weniger hilfreich ist.

Das sysstat-Paket bietet sich an um das System über einen längeren Zeitraum zu überwachen. sysstat lässt sich durch Aufruf von

yum install sysstat

installieren und wie andere Dienste durch service und chkconfig starten:

service sysstat start   # sysstat jetzt starten
chkconfig sysstat on    # sysstat beim Hochfahren starten

Nach Aktivierung von sysstat werden Informationen automatisch gesammelt und unter dem Verzeichnis /var/log/sa abgelegt.

Anzeigen von Berichten zur Systemauslastung

Durch sysstat (eigentlich: sar) gesammelte Daten können durch sadf und sar ausgegeben werden.

# CPU-Auslastung von CPU 1 zwischen 11:00 und 14:00 Uhr
sadf -s 11:00:00 -e 14:00:00 -P 0
# SWAP-Verwendung
sadf -- -W

# Auslastung Arbeitsspeicher aktuell
sar -r
# Auslastung Arbeitsspeicher 27. Tag des Monats
sadf /var/log/sa/sa27 -- -r

sadf zeigt dabei die von sar gesammelten Daten an, welches für jeden Tag eine eigene Datei unter /var/log/sa erstellt. Im letzten Beispiel würde die Auslastung des Arbeitsspeichers für den 27. des Monats angezeigt.

Weitere Informationen bieten die Manpages zu top, free, ps, dstat, iostat, sar, sadfs (…), sowie vor allem die Website zu sysstat.

Advertisements
Kategorien:RHCE Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: