Startseite > RHCE > Nutzung von iptables zur Implementierung von Paketfiltern

Nutzung von iptables zur Implementierung von Paketfiltern

2012/02/10

Mit iptables lassen sich sehr komplexe Firewallregeln erstellen, jedoch verlangt die Konfiguration ein detailliertes Wissen über die zugrundeliegenden Netzwerkprotokolle. Es gibt auch eine ganze Menge von kommerziellen Firewalls die auf iptables basieren (z.B. Astaro, Fortigate). Diese sind fast alle mehr oder weniger einfach über eine graphische Oberfläche konfigurierbar.

Ein tiefergehendes Verständnis von Linux-Firewalls und die Fähigkeit, Firewallregeln manuell erstellen oder verändern zu können sollte aber auf jeden Fall zum Grundwissen eines Administrators gehören. Auf der Webseite des netfilter Projekts ist eine recht gute (englischsprachige) Dokumentation zu iptables verfügbar. Die beste deutschsprachige Literatur zu iptables ist sicher Linux-Firewalls (amazon.de) von Ralf Spenneberg.

Advertisements
Kategorien:RHCE Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: